Menu

Aktuelles vom TSV Schleswig

Erstes Basketballturnier der U12 Anfängerliga in Schleswig

Am Samstag, den 19.11.2022 wurde in der BBZ-Sporthalle am Eisteich das erste Basketballturnier der Anfängerliga der U12 vom TSV Schleswig ausgetragen.

Das Besondere dabei: Die Schleswiger Mannschaft ist die erste Mädchenmannschaft des neuen Jahrtausends, die erst im April in enger Zusammenarbeit zwischen dem Vorstand der Basketballsparte, insbesondere Cedrik Kempin und Tobias Trapp, sowie dem Trainer Thorsten Dankworth aus dem Nichts aufgebaut wurde und in der inzwischen vierzehn Mädchen im Alter zwischen sieben und elf Jahre zweimal in der Woche trainieren.

Da die Anfängerliga möglichst vielen Vereinen die Möglichkeit geben will, ihre Mannschaften zum Spielbetrieb zu melden, werden die Spiele monatlich in Turnierform abgehalten, wobei sowohl Jungen als auch Mädchen in gemischten Teams antreten können. Als reine Mädchenmannschaft zwischen den von Jungs dominierten Teams, fielen die Schleswiger ViQueens somit schon gleich zu Beginn auf.

Die teilnehmenden Mannschaften waren: ViQueens Schleswig, Itzehoe Eagles, Kiel Förde Baskets, Tus Nortorf. Das erste Spiel gegen TuS Nortorf konnten die Schleswiger Mädchen sehr klar für sich entscheiden. Einzig die Trefferquote ließ teilweise zu wünschen übrig, wurde aber durch Willen, Einsatz und Kampfgeist wieder ausgeglichen. Die Pausen zwischen den Spielen waren für den einen oder anderen Spieler etwas kurz, so dass bereits im zweiten Spiel der ViQueens erste Ermüdungserscheinungen auftraten, die vom Gegner Itzehoe Eagles immer wieder klug genutzt wurden und sich so am Ende verdient gegen die Schleswiger Mädels durchsetzen konnten. Im dritten und letzten Spiel der ViQueens gegen die Kieler Förde Baskets traten die konditionellen Schwächen der Wikingermädchen stärker hervor. Zu oft konnten so die Spieler aus Kiel ungestört in Überzahl- oder Fast Breaks spielen und das Spiel am Ende für sich entscheiden. Dennoch waren Coach Thorsten Dankworth, die Eltern und auch die Kinder am Ende zufrieden mit dem „Zwischenstand“ ihrer Bemühungen.

"Alle Spiele fanden auf Augenhöhe statt, es konnte gemeinsam in sehr kurzer Zeit viel erreicht werden.", resümierte ViQuenns-Coach Dankworth das Turnier.

Das nächste Turnier im Dezember wird besser, wenn sich bis dahin die Kondition der Mädels verbessert hat.

Gespielt für die ViQueens Schleswig haben: Lieke Voigt, Annie Dankworth, Leni Brodersen, Rike Mackenrodt, Naya Turkawi, Lilas Fayad, Maribel Romero Lucht, Ida Mackenrodt, Neele Gosch, Lenya Voigt

DU SUCHST ZUSAMMENHALT, TEAMGEIST UND SPORT?

Werde jetzt Mitglied beim TSV Schleswig

Jetzt anmelden